Montag, 6. Februar 2017

2015 - Thomas Mend - Silvaner (Trocken)

Jaa, es ist ja schon fast "Tradition" hier, dass auf dem Pinot-Gris-Blog keine Grauburgunder-Weine mehr vorgestellt werden☺.
Ich werde mich in Zukunft bemühen auch wieder mehr Grauburgunder-Weine vorzustellen, doch zuerst kommen wir noch zum Silvaner. Beim Silvaner handelt es sich um eine österreichische Rebsorte. Früher wurde der Silvaner sogar "Österreicher" genannt.

Aussehen, Bouquet, Geschmack:

Thomas Mend hat sich für seinen Silvaner eine besondere Flasche ausgesucht, die einen großen Flaschenbauch hat. Das wirkt erstmal interessant. Auch finde ich das Label-Design vom Mend-Weingut sehr ansprechend, schlicht und modern.
Die Weinfarbe ähnelt natürlich unserem Grauburgunder-Freund: Ein heller Gelbton.
Das Bouquet wirkt sehr frisch und angenehm, nichts stechendes. Schon vom Geruch habe ich Gänsehaut bekommen, weil die Säure direkt erkennbar ist.
Beim ersten Schluck konnte ich die Frische erkennen, ich hatte das Gefühl, dass ein leichtes Perlen spürbar war. 
Für mich als Grauburgunder-Freund ist der Silvaner allerdings nichts, für mich ist er nicht intensiv genug, außerdem fehlt die Süße. Und dazu hat er für mich zu viel Säure.

Fazit: Nichts für Grauburgunder-Freunde! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen