Samstag, 28. Januar 2017

Der 2016er Bötzinger - Grauer Burgunder - Kabinett

Ja, lang ist's her. Lange habe ich gar nichts mehr berichtet. Habe ich keine Weine mehr getrunken? Doch das habe ich. Aber irgendwie habe ich keine Zeit gefunden, darüber zu berichten.

Doch nun geht es weiter. Und was habe ich hier? Einen 2016er Bötzinger - Grauer Burgunder. Ein Kabinett-Wein und dafür mit 6,50 Euro wirklich günstig. Oder kann er etwa nichts?



Er hat eine schöne helle Farbe, wie ich sie von Grauburgundern gewohnt bin. Dafür, dass er noch so frisch ist, hat er schon einen schönen Gelbton.
Sein Bouquet ist sehr zurückhaltend, nichts stechendes, nichts auffallendes. Leichte erkennbare Noten von Holunder.
Im ersten Schluck ist ein kleines Perlen spürbar, aber nichts besonderes für so einen jungen Wein. Kurz darauf setzt eine wunderbare Säure kombiniert mit einer leichten Restsüße ein.
Mir gefällt er gut.

Mein Fazit: Ein echt günstiger und guter Kabinett-Wein. Wunderbar zum Essen oder für ein Gläschen unter Freunden. 

:)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen