Montag, 7. März 2016

2014 Wolfberger Gewürztraminer

Mal etwas, was eigentlich nicht hierher passt:

Der 2014er Wolfberger Gewürztraminer Signature

Nein, er ist kein Grauburgunder, kein Pinot Gris. Dennoch ist er durchaus erwähnenswert. Wie bin ich auf ihn gekommen?
Natürlich: Schaut man etwas weiter unten findet man den Wolfberger Pinot Gris, der mir wundervoll gemundet hat.



Doch was ist er und was kann er?

Preislich ist er mit 12,90 Euro schon etwas weiter oben angesiedelt, als die Weine, die sonst in meinem Regal stehen. Ich finde Preise im Bereich von fünf bis zehn Euro in Ordnung. Ich glaube, dass die Weine dadrüber nicht proportional besser werden.

Der Geruch des Weins ist viel intensiver als der von Grauburgunder-Weinen. Er riecht fruchtig bis blumig. Zitrusfrüchte und Gewürze lassen sich hier wirklich leicht erkennen. Auch geschmacklich ist der Gewürztraminer wie der Name schon sagt "würzig". Und auch im Geschmack bestätigt sich der intensive fruchtige Geschmack. Der Wolfberger Gewürztraminer schmeckt im Gegensatz zu vielen anderen Gewürztraminern allerdings nicht unecht oder parfümiert.

Wie auch die Grauburgunder hat der Gewürztraminer mit 13,00% einen hohen Alkoholgehalt. Bei der Rebsorte "Gewürztraminer" handelt es sich im übrigen um eine rötliche und frühreifende Art des Roten Traminers.

Der Wolfberger Gewürztraminer ist durchaus eine Empfehlung, wenn man einmal eine positive Abwechselung vom Grauburgunder erleben möchte.

Finden kann man ihn hier:




Hier noch ein paar zusätzliche Infos vom Weingut: (:-D)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen